Psychotherapie? - Ich bin doch nicht verrückt!

...aber wieso eigentlich nicht?

Ver-rückt, also weggerückt von alten Positionen oder Sichtweisen, aus eingefahrenen Wegen oder von überholten Verhaltensmustern und Denkstrukturen. Ist das nicht auch eine Sichtweise?

Für mich ist Psychotherapie ein wunderbarer Weg, sich selbst besser kennen zu lernen und Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Das Leben schickt uns unser Schicksal mit Bedacht und wer bereit ist, in Symptomen auch eine symbolische Bedeutung zu sehen, der kann Krankheit und Schicksal als Botschaft entschlüsseln.

Und welche Therapie?

Einzelaufstellung, regelmäßige Gesprächstherapie oder tiefer gehende Psychotherapie, was brauchen Sie? Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, was für Ihren Entwicklungsweg und aktuell dienlich ist.

In Einzelaufstellungen (idR. zwei Stunden) schauen Sie sich einen konkreten Konflikt oder ein aktuelles Symptom an. Manchmal ist auch eine klassische Familienaufstellung in der Gruppe sinnvoll, mehr dazu auf der Seite Sonstiges. - Für eine längere Begleitung eignet sich die Gesprächstherapie mit jeweils 50 oder 90 minütigen Sitzungen, bei der Sie mich in regelmäßigen Abständen von z.B. ein oder zwei Wochen aufsuchen. - Bei Seelenbilderreisen geht es um sehr viel tiefere Arbeit. In jeweils zweistündigen Sitzungen kommt auf der Couch Ihr "innerer Therapeut" zur Sprache und Sie selbst benötigen zusätzlich (Therapie)Zeit zu Hause.

Es ist möglich, therapeutische Ansätze zu kombinieren. Je nach Ihrem Thema und auch nach Ihren Erfahrungen werden wir im konkreten Einzelfall herausfinden, was es gerade braucht, damit Sie weiterkommen. Im Grunde ist jede Therapiesitzung ein neues Abenteuer, bei dem ich Sie mit all meinen Erfahrungen und therapeutischem Werkzeug gern begleite. Eine Ausbilderin hat mich gelehrt, dass Therapie immer auch ein Stück Detektivarbeit ist. Sind Sie dazu bereit?

Kosten

Mein Stundenhonorar beträgt 70 EUR.